Schwarze Tiger


Schwarze Tigergarnele
Schwarze Tigergarnelen sind eine weitere Zuchtform der Tigergarnele. Die schwarzen Streifen sind bei diesen Garnelen so breit, daß keine andere Färbung mehr zu sehen ist. Es gibt zwei Stämme der schwarzen  Tigergarnele.

Zum einen den schon etwas länger bekannten Stamm, der meinem Wissen nach auf Kai A. Quante aus Braunschweig zurückgeht. Dieser Stamm hat dunkle Augen und die Tiere sind unterschiedlich intensiv gefärbt. Mitunter sind sie nicht flächig schwarz. Auch gehen immer wieder Bestände in kurzer Zeit ein. Warum das so ist, ist mir nicht bekannt.

Die zweite Variante der schwarzen Tiger ist aus der weiteren Zucht des ersten Typs entstanden, laut Kai A. Quante durch das Einkreuzen blauer Tiger. Ich führe sie auf Uwe Neumann aus Berlin zurück. Diese Tiere sind lackschwarz, können unter starker Beleuchtung jedoch auch bläulich schimmern. Sie haben orangene Augen und sind leider verdammt teuer. Ich pflege ausschließlich diesen Stamm, größere Zuchterfolge sind mir jedoch bisher verwehrt geblieben.

Auch hier gilt wie bei den blauen Tigern, je kräftiger ein Tier gefärbt ist, desto höher ist die Chance auf attraktiven Nachwuchs. Im Umkehrschluss heißt das allerdings auch, dass man mit Geduld und Auswahl einen schönen Stamm aus der normalen schwarzen Tigergarnele züchten kann.

Die Geschlechter lassen sich nicht immer auf den ersten Blick bestimmen, die Weibchen sind jedoch massiger und werden 35 mm groß, während die Männchen etwas dynamischer wirken und nur 25 mm groß werden.

Die Tiere sind beim Futter recht wählerisch. Ich habe bisher nur mit Spirulina, Flockenfutter und getrocknetem Walnußlaub erfolg gehabt. Neue Futtermittel werden nicht, oder nur sehr zögerlich angenommen. Es scheint auch bei mäßiger Fütterung keinen Futterneid zu geben.

Die Vermehrung läuft leider nicht ohne Probleme. Aus den bisherigen Nachzuchten haben nur wenige Tiere überlebt. Die Ursache hierfür ist mir noch nicht ganz klar. Ich werde es mit häufigerem Wasserwechsel, kälterer Temperatur und unterschiedlichem Futter probieren.

Eine Vergesellschaftung mit kleinen Fischen ist möglich, angesichts extremer Preise für die schwarzen Tiger ist es jedoch sehr ärgerlich, wenn mal ein Jungtier von den Fischen vernascht wird.

Schwarze Tigergarnele Schwarze Tigergarnele Schwarze Tigergarnele

Bild zum Vergrößern anklicken


| moziloCMS 1.12.beta3 | Sitemap | Letzte Änderung: Impressum (21.08.2016, 17:05:40) |