Schwedenkräuter


Schwedenkraut
Aquarienpflanzen können schnell ins Geld gehen. Zur Erstaus-stattung eines kleinen Garnelenbeckens ist man mit teuren Markenpflanzen aus dem Zoofachhandel leicht 50€ oder mehr los. Alternativen bieten nicht nur Tauschbörsen im Internet, sondern auch eine große, schwedische Möbelkette. Klingt vielleicht komisch, ist aber so.

Wenn man also zwischen "Knuts", "Bennos" oder "Billys" nicht fündig geworden ist, aber dennoch nicht ohne Beute heimkehren will, lohnt ein Blick in die Pflanzenabteilung. In mehreren Filialen habe ich inzwischen immer mal wieder Wasserpflanzen in kleinen Tontöpfen entdeckt, die in Plastikbechern mit Wasser verpackt sind. Natürlich ist die Auswahl sehr beschränkt und eine Garantie auf vernünftigen Anwuchs gibt es auch keine. Letzteres bietet der Fachhandel aber ebenso wenig.

Zwischen der gebotenen Auswahl sind hier und dort einige, für Garnelenbecken interessante, Exemplare. Genauere Angaben über die Pflanzen kann ich jedoch nicht machen, da auf den Verpackungen nur ein einheitlicher Name, aber keine genaue Bezeichnung angegeben ist. Aber mindestens zwei unterschiedliche, gräserne Bodendecker habe ich schon erworben. Einer davon hält sich schon über ein Jahr. Mein zweiter Schwede ist gerade erst erworben und wird hoffentlich genauso gut anwachsen.

Nun aber wieder zurück zu meiner Anfangsaussage: Aquarienpflanzen sind teuer! Nicht zwangsläufig, denn unsere nordischen Freunde machen wieder einmal einen fairen Preis von 1,79€ pro Pflanze (Stand Nov. 2008), die noch dazu mit einem wiederverwendbaren Tontopf ausgestattet ist. Bei diesen Preisen empfiehlt es sich, auch gleich noch einen 10er-Bund rote Rosen für 0,99€ zu erwerben. Damit kann man die Liebste vertrösten, wenn ER mal wieder mit beiden armen im Wasser steckt, um die neue Pflanze einzubringen.

| moziloCMS 1.12.beta3 | Sitemap | Letzte Änderung: Impressum (21.08.2016, 17:05:40) |